Über GKS - Kurzporträt


Aus der Garage heraus mit 3 Maschinen begann Gerhard Kummerfeldt am 01.01.1969 in Rellingen bei Hamburg seine Selbstständigkeit.

Der Feinmechanikermeister begann als Lohnfertiger in der Film- und Schifffahrtsindustrie.

Stetiges Wachstum führte ihn in den 1980er Jahren in die Verpackungsmaschinentechnik, in der er 1989 eine eigene Firma für die Verpackung von Obst und Gemüse gründete.

Unmittelbar nach dem Mauerfall 1989 gründete er in Drebkau bei Cottbus eine Firma, die anfangs ebenfalls für die Verpackungsindustrie und später für den Tagebau arbeitete.

Diese Firmen bestehen bis heute, doch nicht mehr unter der Führung des Firmengründers, der 1995 die Firma Varialux in Arnsdorf bei Dresden aus der Insolvenz übernahm und diese erfolgreich neu ausrichtete.

Gerhard Kummerfeldt an seiner ersten Drehbank

Gerhard Kummerfeldt an seiner ersten Drehbank


Die Garage in Rellingen

Die Garage in Rellingen


Danach kaufte er verschiedene Firmen auf, die seit 2009 die heutige GK Sondermaschinenbau GmbH bilden. Eine enge Kooperation besteht mit der 2010 gegründeten GK Tobacco. Seit 2012 befinden sich Verwaltung und Produktion der GK Sondermaschinenbau auf dem Arnsdorfer Gelände, wo neue ansprechende Produktionsstätten entstanden.