Beutelformen


GKS Verpackungsmaschinen zeichnen sich durch die Herstellung einer Vielfalt an Beutelformen aus. Die modernen und leistungsfähigen Anlagen ermöglichen es, diese enorme Varianz ganz unterschiedlicher Beutelformen zu verarbeiten Auf individuelle und wechselnde Marktanforderungen kann die Beutelform mittels Sonderlösungen angepasst werden.

Je nach Anwendungsfall sind in der Siegelnaht verschiedene Strukturen, wie z.B. Kreuzstruktur (diamond pattern) oder Längsnähte möglich. Strukturlose (glatte) Siegelnähte sind ebenfalls möglich.

Auf Wunsch realisieren wir zusätzlich Kontursiegelungen, Konturstanzungen, Euroloch-Stanzungen, Stanzungen für Aufreißhilfen und in die Verpackung integrierte Zip-Verschlüsse.

Um Verpackungen zu kennzeichnen stehen folgende Verfahren zur Verfügung: Blindprägen, Heißprägen, Laserdruck, Inkjet-Druck, Thermotransfer-Druck sowie Etikettieren.


Flachbeutel


Flachbeutel (Viersiegelrandbeutel, Sachets) sind kleine Portionspackungen. Flachbeutel werden mehrbahnig hergestellt. Eine Sonderform sind Kettenbeutel, welche aus mehreren zusammenhängenden Flachbeuteln hergestellt werden.

Beispiele für Flachbeutel
Beispiele für Flachbeutel

Schlauchbeutel


Schlauchbeutel werden auf Grund ihrer Größe einbahnig hergestellt. Sonderformen wie z.B. Standbodenbeutel oder Seitenfaltbeutel sind möglich.

Beispiele für Schlauchbeutel
Beispiele für Schlauchbeutel

Stickpacks


Stickpacks sind eine Sonderform der Schlauchbeutel. Sie zeichnen sich meist durch eine besonders lang und schmale Form aus. Stickpacks können mehrbahnig hergestellt werden. Dreisiegelrandbeutel (Sachets) sind ebenfalls auf unseren Stickpack-Maschinen herstellbar.

Beispiele für Stickpacks
Beispiele für Stickpacks